home

Aktuelles

Die SG Fortschritt Burg sucht weiterhin  Spieler für den Männer- und Frauenbereich. Bei Interesse bitte bei den Ansprechpartnern oder beim Training melden.


Spiele am Wochenende

Spiele am Sonnabend, den 4. Mai 2019 Sporthalle Platz des Friedens
Nordliga Herren I Möckeraner TV 16.00 Uhr
Nordliga D-Jugend SC Magdeburg II 06.04. 14.00 Uhr

Alle Spielpläne können auch auf den Seiten des HVSA angesehen werde

Mitgliedsbeiträge II. Halbjahr 2019

Letzter Termin ist der 30. September

Ab sofort beginnt für die Handballer und Handballerinnen die Kassierung der Mitgliedsbeiträge. Die Überweisungsscheine sind beim jeweiligen Trainer erhältlich, wobei jeder Spieler/in selbst für den Erhalt verantwortlich ist.

Ganz wichtig: Bitte ausschließlich mit Überweisungen bezahlen. Bargeld wird vom Kassenwart nicht mehr entgegen genommen.

SV Irxleben - SG Fortschritt Burg 27:12 (13:5)

Erneut heftige Pleite gegen ein Spitzenteam

Die Nordligahandballer der SG Fortschritt Burg kehrten mit einer heftigen Niederlage vom Spitzenspiel gegen den SV Irxleben 1919 zurück. Dabei ist schon beim Ergebnis klar, was bei der 12:27-(5:13)-Niederlage ausschlaggebender Grund dafür war. „Unser Angriff hatte heute einen kollegialen Blackout. Mit nur 12 eigenen Toren konnte man vielleicht vor 50 Jahren gewinnen, aber nicht mehr heutzutage“, wirkte Trainer Hendrik Kurth fassungslos.

Die ersten Minuten verliefen noch recht gut. Beide Mannschaften versuchten ihren Rhythmus zu finden und waren nach fünf Minuten noch gleich auf. In der siebten Minute ging Fortschritt nochmals mit 4:3 in Führung, doch danach stellten sie das Torewerfen für sage und schreibe 20 Minuten (!) ein. Den Torhütern war es zu verdanken, dass es nach 28 Minuten nur 4:12 aus Sicht der Gäste stand. Die Burger fanden keine Mittel die Abwehr der Irxlebener auseinander zu spielen und in der Abwehr bekam man den wurfgewaltigen André Brett nicht in den Griff. „Das war eine der schlimmsten, wenn nicht sogar die schlimmste Halbzeit, die ich bisher erlebt habe“, konnte Fortschritt Coach Kurth den Offensiv-Blackout nicht verstehen. Beim Stand von 5:13 wurden dann die Seiten gewechselt.

Leider verlief die zweite Halbzeit ähnlich wie die erste. Die Burger fanden weiterhin keine Lücken im Abwehrverbund der Hausherren und scheiterten zum Teil schon am eigenen Unvermögen mit vielen technischen Fehlern. So erhöhte Irxleben den Vorsprung beim 16:6 (35.) sogar auf zehn Tore. Bis zum 20:10 (49.) hielten die Burger dann Schritt, konnten jedoch Irxleben nicht ernsthaft fordern. Dass es zu diesem Zeitpunkt nicht noch schlimmer aussah, war den Torhütern zu verdanken, die ihr Möglichstes hielten. Beim 23:12 (56.) erzielte Fortschritt dann den letzten Treffer durch einen weiteren Debütanten, Benedikt Mettendorf, kassierte allerdings noch vier weitere zum 27:12 Endstand.

„Das war ein Tag zum vergessen“, mehr fiel Kurth nach dem Spiel nicht dazu ein. Jetzt gilt es für Fortschritt das Spiel aus den Köpfen zu bekommen und im Derby gegen die Reserve des SV Eiche 05 Biederitz eine Reaktion zu zeigen, wenn das angestrebte Ziel Medaillenplatz weiter in Reichweite bleiben soll. Das Derby findet am Samstag, 2.März 2019, um 16.00 Uhr, in der Sporthalle am Schützenplatz statt.

Bünger, Wegner; Sonnenberg, Brückner (3), Teßmann (2), Mettendorf (1), Wöhe, Scholz, Schulze (2), Weigel (2/2), Mühlberg, Bleeck (1), Schulz (1)

Mehr...

Herren I 2006/07

Fortschritt-Mannschaften freuen sich wieder auf viele Fans

Die Mannschaften der SG Fortschritt Burg würden sich wieder riesig über eine tolle Unterstützung der Fans freuen.

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Mehr..

hinten von links: Leonie Pelzer; Silas Scheppe (7), Eddy Ewald (11), Jamie Häuschen (13), Jonas Rießling (5), Gian Luca Krüger (15), Bennet Behrends (4), Willem Conrad (10), Marion vorn von links: Lya Hecht (8), Max Holfeld (2), Willi Bösner (1), Emilie Krüger, Ole Richter es fehlen: Jonas Kleist, Mario Heinemann

 

News - News - News


Vereinspreisskat

Der 21. Vereinspreisskat der SG Fortschritt Burg findet am Sonnabend, den 27. April ab 14 Uhr in der Sporthalle am Schützenplatz statt. Meldeschluss ist der 31. März
Mehr...


Wir stellen uns vor

Logo der SG Fortschritt Burg Als einziger Handballverein in unserer Stadt möchten wir uns kurz vorstellen. Burg liegt in Sachsen-Anhalt, etwa 25 km nordöstlich von der Landeshauptstadt Magdeburg. Unsere Stadt hat ca. 24300 Einwohner und ist die Kreisstadt im Landkreis Jerichower Land. Wenn euch also einmal ein Fahrzeug mit dem Kennzeichen JL begegnet, dann könnte dies ein Burger Handballspieler sein.

Unser Verein wurde am 20.März 1950 gegründet. Unsere Heimstätte, die Sporthalle am Schützenplatz gibt es seit 1974. Seitdem wurden fast alle Heimspiele der SG Fortschritt Burg dort ausgetragen, sodass die Halle für die Burger Handballer garnicht mehr weg zu denken ist.

Insgesamt gehören rund 75 Burger der Sportgemeinschaft an. Über neue Mitglieder freuen wir uns immer.

Natürlich ist bei uns jeder Spieler herzlich willkommen. Wer Interesse hat, kann sich bei den angegeben Ansprechpartnern oder beim Training melden.

Wir wünschen nun viel Spaß auf unseren Seiten...