home

News 2018/2019

Wir trauern um Anja Grusdas

* 13.06.1966 †25.06.2018

Mit tiefer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod unseres Vereinsmitgliedes Anja Grusdas erfahren. Sie starb nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 52 Jahren. Wir möchten ihrem Mann Bernd, der Tochter Lisa, sowie der gesamten Familie unser tiefstes Mitgefühl aussprechen. Mit Anja verliert die SG Fortschritt Burg einen tollen Menschen, die gar nicht aus dem Vereinsleben weg zu denken ist. Ob in ihrer über 30 Jahren aktiven Laufbahn als Spielerin oder auch nach ihrem Kariereende, Anja war immer für den Verein da wenn sie gebraucht wurde. Wir werden sie als Sportler, guter Freundin und lieben Menschen für immer in unserem Herzen behalten und sie niemals vergessen.

Herren I 2006/07

Stefan Krämer gewinnt 17. Vereinspreisskat

Am Sonnabend fand der 18. Vereinspreisskat für Spieler und Fans der SG Fortschritt Burg statt. Gemeldet hatten insgesamt dreizehn Spieler. Es wurden zwei Runden a 48 Spiele (Vierertisch) bzw. 36 Spiele (Dreiertisch) gespielt. Nach der ersten Runde übernahm Torsten Horn mit 1443 Punkten die Führung vor Stefan Krämer(1159) und Sven Reinald (1145). Nachdem sich in den letzten vier Jahren zuvor immer der Führende nach der ersten Runde den Gesamtsieg holte war diesmal Spannung bis zum Schluss angesagt. Am Ende sollten dem Ersten vom Zweiten nur 14 und dem Dritten vom Vierten gar nur 5 Punkte trennen. So siegte Stefan Krämer mit 2365 Punkten hauchdünn vor Torsten Horn (2351) und Bernd Krizischke (1996), der zum dritten Mal in Folge auf dem Podest landete. Die weiteren Platzierungen: 4. Sven Reinald (1991), 5. Karl-Heinz Rambow (1970), 6. Jörg Wichmann (1829), 7. Mathias Wöhe (1766), 8. Bernd Baake (1630), 9. Gerald Thiem (1616), 10. Andre Murach (1395), 11. Jens Beilfuß (1043), 12. Sven Herrmann (1033), 13. Udo Strohbach (1003).

News - News - News

Jörg Wichmann gewinnt 15. Vereinspreisskat

Am Sonnabend fand der 15. Vereinspreisskat für Spieler und Fans der SG Fortschritt Burg statt. Gemeldet hatten insgesamt elf Spieler. Es wurden zwei Runden a 48 Spiele (Vierertisch) beziehungsweise 36 Spiele am Dreiertisch gespielt. Bereits nach der ersten Runde übernahm Jörg Wichmann mit 1327 Punkten die Führung vor Torsten Horn (1280) und Jens Beilfuß (1070). Wie schon in den beiden Jahren zuvor hielten die drei Führenden ihre Plätze. Gerald Thiem, nach der Vorrunde noch mit 353 Punkten abgeschlagen Letzter, kämpfte sich als Bester der zweiten Runde (1850) noch auf den vierten Platz vor und verpasste nur um 30 Punkte einen Podestplatz. Am Ende siegte Jörg Wichmann mit 2708 Punkten vor Torsten Horn (2535) und Jens Beilfuß (2233). Endstand Vereinspreisskat der SG Fortschritt Burg 1. Jörg Wichmann (2708) 2. Torsten Horn (2535) 3. Jens Beilfuß (2233) 4. Gerald Thiem (2203) 5. Stefan Weltrowski (1792) 6. Bernd Baake (1734) 7. Bernd Krizischke (1567) 8. Klaus Grun (1561) 9. Steffen Bretschneider (1557) 10. Matthias Wöhe (973) 11. Sven Reinald (961)

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Uwe Hornung feierte seinen 50. Geburtstag

Uwe Hornung, Trainer der weiblichen D-Jugend, feierte in der vergangenen Woche seinen 50. Geburtstag. Auf der schönen Feier, die bis weit in den Morgen hinein ging, gratulierten natürlich viele Akteure der SG Fortschritt Burg. "Willkommen im Club".

Herren I 2006/07

Mitgliedsbeiträge I. Halbjahr 2013

Letzter Termin ist der 28. Februar

Ab 1. Januar 2013 beginnt für die Handballer und Handballerinnen die Kassierung der Mitgliedsbeiträge. Die Überweisungsscheine sind beim jeweiligen Trainer erhältlich, wobei jeder Spieler/in selbst für den Erhalt verantwortlich ist.

Ganz wichtig: Bitte ausschließlich mit Überweisungen bezahlen. Bargeld wird vom Kassenwart nicht mehr entgegen genommen.

Athos-Team gewinnt zum dritten mal den Athos-Cup

Torverhältnis entscheidet

Am vergangenen Freitag gewann das Athos-Team, das wie in jedem Jahr zum großen Teil aus Handballern der SG Fortschritt Burg besteht, zum dritten Mal nach 2004 und 2010 das alljährliche Fußball-Turnier um den Athos-Cup. Mit 9 Punkten und 11:5 Toren gewann das Athos-Team auf Grund des besseren Torverhältnis vor Titelverteidiger Eintracht Grabow (9 Punkte, 11:7 Tore). Das Turnier wurde im Modus jeder gegen jeden über einmal fünfzehn Minuten gespielt. Die knapp 100 Zuschauer bekamen von Beginn an hervorragenden Fußball geboten und konnten sich über insgesamt 45 Tore in zehn Begegnungen freuen. Im Eröffnungsspiel siegte Titelverteidiger Grabow durch ein Tor in letzter Minute mit 2:1 gegen Stegelitz. Danach kam der PSV Burg gegen Traktor Schermen zu einem 3:1 Erfolg. Das erste Spiel der Hausherren ging erst einmal in die Hose und wurde mit 1:4 gegen Grabow verloren. Im 4. Spiel gewann Stegelitz gegen den PSV überraschend mit 4:3. Anschließend fuhr das Athos-Team mit einem 6:0 gegen Schermen den höchsten Tagessieg ein. Danach machte der PSV mit einem 4:1 Erfolg gegen Grabow den Turnierverlauf wieder offen, ehe Schermen durch ein 3:2 gegen Stegelitz der einzige Sieg gelang. Im wohl besten und hochklassigsten Spiel des Abends siegte das Athos-Team gegen den PSV Burg nach hartem Kampf mit 1:0. Nach vielen vergebenen Chancen der Gastgeber drückte in der Schlussphase nur noch der PSV, doch mit viel Glück und Geschick verteidigte das Athos-Team den Vorsprung. Nach dem 4:1 von Eintracht Grabow gegen Traktor Schermen stand fest, dass ein Sieg des Gastgebers im letzten Spiel zum Turniersieg reichen würde. Das Athos-Team ließ nichts mehr anbrennen und gewann gegen den Stegelitzer SV verdient mit 3:1 und sicherte sich so den 1. Platz. Aus den Händen von Sponsor Tassos Nutsis erhielt das Athos-Team anschließend den Siegerpokal überreicht. 1. Athos-Team 11:5 Tore 9 Punkte 2. Eintracht Grabow 11:7 Tore 9 Punkte 3. PSV Burg 10:7 Tore 6 Punkte 4. Stegelitzer SV 8:11 Tore 3 Punkte 5. Traktor Schermen 5:15 Tore 3 Punkte

Herren I 2006/07

Claudia Graumnitz wurde verabschiedet

Vor dem Punktspiel gegen Tus Magdeburg/Neustadt II wurde Claudia Graumnitz verabschiedet. Nach ihrem Umzug nach Gifhorn kann sie nun leider nicht mehr für die SG auflaufen. Über 20 Jahre hütete Claudia das Tor der Burger Frauen. Die Mannschaft bedankte sich mit einem Präsent.

Herren I 2006/07

Markus Kurze übergibt Scheck an Fortschritt

Vor dem Punktspiel gegen die HSG Osterburg übergab Markus Kurze von der CDU einen Scheck über 1500,- Euro an unseren Verein. Dieser Betrag wurde beim Sommerfest der CDU gesammelt. Die SG Fortschritt Burg sagt "Danke".

Herren I 2006/07

Fortschritt-Männer gewinnen mit den Frauen vom ESV 94 Mixed-Turnier

5. Platz bei den Männern

Am vergangenen Wochenende starteten die Männer der SG Fortschritt Burg wie jedes Jahr beim 9. Envia-Aqua-Cup in Elsterwerda, wo je acht Männer- und Frauenmannschaften antraten. Zwar bekam Fortschritt insgesamt neun Akteure zusammen, doch waren aus der „Ersten“ nur vier vertreten. Gespielt wurde jeweils in zwei Vierergruppen . Im ersten Turnierspiel (1x15 Minuten) unterlagen die Burger gegen den Gastgeber Elsterwerdaer SV I (Aufsteiger in die Verbandsliga Brandenburg) mit 4:6. Danach musste sich Fortschritt mit einem 6:6 Unentschieden gegen Tus Magdeburg II aus der 2. Nordliga begnügen. Im abschließenden Spiel gegen Teltow/Ruhlsdorf zeigte die SG ihre beste Leistung, gewann mit 8:5 und verdarb der Spielgemeinschaft den Staffelsieg. Diesen holte sich mit 4:2 Punkten der Elsterwerdaer SV 94 der sich später auch den Turniersieg sicherte. Am Ende fehlte den Ihlestädtern bei 3:3 Punkten ein zu wenig erzieltes Tor zum 2. Platz in ihrer Staffel. So traf Fortschritt im Spiel um den 5. Platz auf den ESV 94 II und gewann mit 8:5. Am Sonnabendnachmittag begann dann das große Mixturnier. Der Erste der Männer spielte mit dem Letzten der Frauen, der Zweite mit dem Vorletzten usw. So spielten die Burger Männer (5.) mit den Frauen vom Elsterwerdaer SV I (4.) zusammen. Eine Begegnung dauerte nun zweimal 10 Minuten, wobei die Frauen immer die erste Halbzeit bestritten. Gegen die Kombination Flöha/ESV II wurde mit 13:7 gewonnen. Auch die folgenden drei Begegnungen konnten gegen Teltow/Coswig 15:10, Gröditz/Allstar 16:9 und Coswig/ESV I 11:7 siegreich gestaltet werden. Am Abend traf sich die Mannschaft dann zum alljährlichen Sportlerball. Am Sonntagmorgen mussten die Burger wie bereits am Sonnabend um 9 Uhr wieder ran. Gegen Ortrand/Meißen gab es einen 8:5 Erfolg. Danach wurde gegen Meißen/Tus klar mit 10:3 gewonnen. So kam es im allerletzten Spiel des Tages zu einem echten Finale gegen das bis dahin ebenfalls ungeschlagene Team aus Dresden/Teltow. Auch diese Begegnung gewann die Kombination ESV/Burg mit 13:8 und sicherte sich so mit 14:0 Punkten und 86:49 Toren souverän den Turniersieg. Mathias Lange wurde bei der Siegerehrung noch als „Bester Spieler“ des Turniers ausgezeichnet. Allen Akteuren hat es wieder sehr viel Spaß gemacht, doch nun heißt es, sich endlich gewissenhaft auf die neue Verbandsligasaison vorzubereiten.

Fortschritt mit: Gerlach; Lange, Weltrowski, Timme, Bretschneider, Wichmann, Schulz, Stamm, Kurth

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Fortschritt gedenkt Bernd Meier

Heute vor genau einem Jahr verließ uns unser Vereinsmitglied und lieber Freund Bernd Meier. Wir werden ihn immer in unserem Herzen behalten.

Mehr...

Herren I 2006/07

Neue Fanartikel für Fortschritt bestellbar

Ab sofort kann ich folgende Fanartikel bestellen.Falls jemand an etwas Interesse hat, bitte bei mir persönlich bestellen. Kugelschreiber 1,50 Euro, Basecap in blau oder weiß je 10,- Euro, T-Shirt 15,- Euro, Poloshirt mit gesticktem Logo und Aufschrift 20,- Euro, Tasse 5,- Euro, Broschüre für die neue Verbandsligasaison 0,50 Euro.

Mehr...

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Herren I 2006/07

Stefan Weltrowski gewinnt zum ersten mal den Fortschritt Vereinspreisskat

Am vergangenen Sonnabend fand der 14. Vereinspreisskat für Spieler und Fans der SG Fortschritt Burg statt. Leider hatten sich diesmal nur 10 Spieler angemeldet. Es wurden zwei Runden a 48 Spiele (Vierertisch) bzw. 36 Spiele am Dreiertisch gespielt. Bereits nach der ersten Runde übernahm Stefan Weltrowski mit 1692 Punkten die Führung vor Sven Reinald (1339) und Nicky Titsch (1153). Wie schon im Vorjahr hielten die drei Führenden ihre Plätze. Jörg Wichmann, nach der Vorrunde noch Vorletzter kämpfte sich als Bester der zweiten Runde (1636) noch auf den 4. Platz vor. Am Ende siegte Stefan Weltrowski nach seinem zweiten Platz im Vorjahr souverän mit 3008 Punkten vor Sven Reinald (2464) und Nicky Titsch (2420).

Endstand:1. Stefan Weltrowski (3008), 2. Sven Reinald (2464), 3. Nicky Titsch (2420), 4. Jörg Wichmann (2132), 5. Klaus Grun (1980), 6. Gerald Thiem (1561), 7. Steffen Bretschneider (1432), 8. Reiner Salzer (1426), 9. Bernd Krizischke (1040), 10. Bernd Baake (975).

Herren I 2006/07

Fortschritt-Homepage mit neuem Zugriff-Rekord

Einen sensationellen neuen Zugriffrekord (171) gab es am Sonntag, den 11.03.2012 nach dem 36:35 Sieg gegen den FSV 1895 Magdeburg. Der alte Rekord stand bei 136 Zugriffe vom Montag, den 28. März 2011 nach dem Spiel bei Biederitz II.

 

Verabschiedung

Anja Grusdas und Anke Schöneberg beenden ihre Karriere

Vor kurzem wurden Anja Grusdas und Anke Schöneberg verabschiedet. Beide Spielerinnen, die über 20 Jahre für Fortschritt Burg aktiv waren, werden aber weiterhin dem Verein für die ein oder andere Aktivität zur Verfügung stehen.

Herren I 2006/07

 

Mitgliedsbeiträge I. Halbjahr 2012

Letzter Termin ist der 29. Februar

Ab 1. Januar 2012 beginnt für die Handballer und Handballerinnen die Kassierung der Mitgliedsbeiträge. Die Überweisungsscheine sind beim jeweiligen Trainer erhältlich, wobei jeder Spieler/in selbst für den Erhalt verantwortlich ist. Die Beiträge können wie immer auch bar beim Kassenwart entrichtet werden.

 

Eintracht Grabow gewinnt souverän den Athos-Cup

Fortschritt - Handballer als Athos Team auf 3. Platz

Am Donnerstag gewann Eintracht Grabow vor rund 150 Zuschauern das alljährliche Fußball-Turnier um den Athos-Cup. Mit 16 Punken und 14:3 Toren setzte sich die Eintracht deutlich vor dem PSV Burg (10) und dem Athos-Team (9) durch.

Das Turnier wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" über einmal 10 Minuten gespielt . Im Eröffnungsspiel trennten sich Titelverteidiger Athos-Team, das ausschließlich aus Handballern der SG Fortschritt Burg bestand und der PSV Burg 0:0 Unentschieden. Auch im zweiten Spiel kam das Athos-Team gegen Stegelitz nicht über ein 0:0 hinaus. So war schon zu diesem Zeitpunkt die Titelverteidigung in weite Ferne gerückt. Zwar gewannen die Handballer anschließend gegen Niegripp 3:0 und gegen Germania mit 2:1, doch schon im nächsten Spiel zeigte Grabow dem Athos-Team seine Grenzen auf. Mit 5:0, dem höchsten Sieg des Tages, fegte die Eintracht die Burger Handballer aus der Halle und sicherte sich schon nach diesem Spiel den Turniersieg. So ließen es die Grabower im letzten Spiel etwas ruhiger angehen und gaben beim 1:1 gegen Stegelitz ihre einzigen Punkte ab. Das Athos-Team sicherte sich durch ein Tor in fast letzter Sekunde beim 1:1 gegen Schermen noch einen versöhnlichen 3. Platz in der Endabrechnung.
Bei der Siegerehrung gab es noch Pokale für den besten Torhüter Mirko Bach (Schermen), den besten Spieler Ronald Fischer (Stegelitz) und dem besten Torschützen Marko Lenz (Grabow) der es auf 5 Tore brachte und sich knapp vor Ulf Rieche (Germania/4 Tore) durchsetzte.

Grabow: Sterzig, Parchau (2), Müller (1), Wehrmann (2), Löchl (1), Händler (1), Lenz (5), Schulz (2), Gerber.
Athos-Team: Bünger; Mache, Bretschneider (2) Freiberg, Wichmann (2), Lange (2), Weigel.

Ergebnisse:
Grabow - Germania 2:0, - Schermen 2:1, Niegripp 1:0, - PSV 3:1, - Athos 5:0, - Stegelitz 1:1.
Athos - PSV 0:0, -Stegelitz 0:0 -Niegripp 3:0, -Germania 2:1, -Schermen 1:1
PSV - Niegripp 2:0, - Schermen 0:2, - Stegelitz 2:0, Germania 2:1.
Schermen - Niegripp 0:1, - Stegelitz 3:0, - Germania 0:3, -
Niegripp - Germania 1:1, - Stegelitz - 0:0.
Germania - Stegelitz 0:0


Abschlusstabelle:
1. Grabow   14:3 Tore 16 Punkte
2. PSV          7:6 Tore 10 Punkte
3. Athos I      6:7 Tore 9 Punkte
4. Schermen  7:7 Tore 7 Punkte
5. Niegripp     3:7 Tore 7 Punkte
6. Germania   6:7 Tore 5 Punkte
7. Stegelitz     1:7 Tore 3 Punkte
 

 

Weihnachtsfeier war wieder ein voller Erfolg

Am Sonnabend, den 17. Dezember fand die Vereinsweihnachtsfeier der SG Fortschritt Burg statt. Insgesamt 60 Sportler und Fans nahmen teil und feierten zum Teil bis in den frühen Morgen.

Herren I 2006/07

Neue Sweatshirts für unsere Mädchen und die E- Jugend gesponsort von Marktkauf

Kürzlich überreichte Andre Berger vom Marktkauf und Herr Neumann von BRB neue Sweatshirts für unsere E-Jugend und Mädchen der SG Fortschritt Burg, die sich recht herzlich bedanken.                                                                                    

Fortschritt`s neue Mädchenmannschaft

hintere Reihe v.l.: Trainerin Marion Wöhe, Lea Grothe, Valentina Gelhard, Sabrina Schütze, Paula Opitz, Michelle Behrend, Leonie Sauder, Trainer Uwe Hornung

Vorne v.l.: Anna-Lena Topp, Lieselott Kleber, Lisa Marie Zapf, Julie Friedhoff, Cecile Schmidt, Sofie Klopsch, Lilli Schrader.                 Mehr...
                                                                                                     
                                                                                               

Handball - Kreisrunde in Burg

Der Spaß stand im Vordergrund

Am Sonntag fand in Burg wieder ein Turnier der Kleinsten statt. Gemeldet hatten je eine Mädchenmannschaft aus Burg und Güsen, sowie die E-Jugend und die Minis aus Gommern.
Es entwickelten sich in der voll besetzten Burger Sporthalle viele interessante Spiele. Vor allem das Spiel der beiden Mädchenmannschaften aus Burg und Güsen war an Spannung kaum zu überbieten. Fortschritt führte bereits 6:3, musste sich aber am Ende mit einem 6:6 Unentschieden begnügen. Dieser Ausgleich war aber hoch verdient, denn die Mädchen und zwei Jungen aus Güsen trafen zuvor gleich sechsmal das Holz oder scheiterten an der großartigen Julie Friedhoff im Burger Kasten.
Ein Lob auch an die Minis aus Gommern, die zwar gegen die Älteren chancenlos waren aber schon einen sehr attraktiven Handball zeigten. Auch muss man das tolle Publikum erwähnen, dass alle Aktionen mit viel Beifall quittierte, egal ob für die eigene oder gegnerische Mannschaft.
Ergebnisse:
Gommern Minis - Gommern E-Jugend 1:13
Güsen weiblich - Burg weiblich 6:6
Gommern Minis - Güsen weiblich 4:11
Gommern E - Burg weiblich 3:8
Gommern Minis - Burg weiblich 4:7
Gommern E - Güsen weiblich 3:9

 


Schaut bitte hier:

http://www.wirtrauernumberndmeier.homepage.eu

Wir trauern um Bernd Meier

* 11.06.1958 †28.07.2011

Mit tiefer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod unseres Vereinsmitgliedes Bernd Meier erfahren. Er starb nach schwerer Krankheit im Alter von nur 53 Jahren. Wir möchten seiner Freundin, den Eltern, Geschwistern und allen Verwandten und Freunden unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.



Bernd prägte über 20 Jahre den Handballsport in unserem Verein mit. Nachdem er einige Jugendabteilungen durchschritten hatte, führte Bernd die 1. Männermannschaft der SG Fortschritt Burg über 10 Jahre als Mannschaftskapitän an. Sein größter sportlicher Erfolg war der Verbandsligaaufstieg 1992 und der darauf folgende 3. Platz in der Verbandsliga.

Nach seinem verletzungsbedingten Karriereende 1995 nahm er sich erst einmal eine Auszeit vom Handballsport.
Ab Anfang des neuen Jahrtausends stand Bernd dem Verein an jedem Punktspieltag zur Verfügung. Vor allem beim Ausschank hatte er für jeden Zuschauer und Gast immer einen coolen Spruch auf den Lippen. Er war bei allen Handballern, Handballerinnen und natürlich Freunden durch seine Art und Weise sehr beliebt. Egal was anlag, ob Arbeitseinsatz, Umzug eines Handballers oder  egal wo er gebraucht wurde, Bernd war mit seiner Einsatzbereitschaft immer zur Stelle.
Mit ihm verliert die SG Fortschritt Burg einen tollen Menschen, der gar nicht aus dem Vereinsleben weg zu denken ist.

Wir werden ihn als fairen Sportler, guten Freund und lieben Menschen für immer in Erinnerung behalten und ihn niemals vergessen.

SG Fortschritt Burg e.V.