home

Archiv 2006/07 - Spielberichte Herren II

Hier findet ihr die Spielberichte der Herren II aus der Saison 2006/07. Und hier geht es zurück zum Archiv.

Saisonrückblick

Fortschritt II im zweiten Anlauf Handball-Kreismeister

Nach dem 2. Platz der Vorsaison holten sich die Handballer der SG Fortschritt Burg II in diesem Jahr den Kreismeistertitel mit 27:5 Punkten vor dem Möckeraner TV III (26:6). Der Kreispokal konnte hingegen nicht verteidigt werden.

Die Saison begann für die Burger mit zwei klaren Siegen gegen die eigene “Dritte” (43:32), sowie Parey mit 44:19. Danach gelang der SG bei Genthin II in einem hochklassigen Kreisligaspiel ein am Ende etwas zu hoch ausgefallener 35:28 Erfolg. Bei der jungen Mannschaft des Güsener HC IV wurde anschließend mit 41:35 gewonnen. Nach einem ungefährdeten 40:18 Sieg gegen Gommern II folgte nun das Spitzenspiel gegen den größten Konkurrenten Möckeraner TV III. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel setzten sich die Burger nach langem Rückstand in den letzten fünf Minuten noch mit 29:27 durch. Eine Woche später gewannen die Burger beim amtierenden Kreismeister Eiche Biederitz III zwar klar mit 24:14, doch die Leistung war einfach nur schlecht, zumal der Gastgeber ohne Wechselspieler antrat. Zum Jahreabschluss wurde Genthin II beim 36:15 klar beherrscht. Nach dem Rückrundenauftakt gegen Burg III (43:31) sollte der absolute Tiefpunkt folgen. Bei Güsener HC III, der im Vorjahr noch mit 39:22 bezwungen wurde, gab es nach einer ganz blamablen Vorstellung eine nicht für möglich gehaltene 18:20 Niederlage, wobei vor allen der Angriff total versagte. Außerdem zeigte dieses Spiel wieder einmal, dass man jeden Gegner auch im Kreis einfach ernst nehmen muss. Das Rückspiel wurde kurze Zeit später gegen ersatzgeschwächte Güsener nach ebenfalls schlechtem Spiel (in der 45. Minute 14:10) erst in den letzten 15 Minuten noch klar mit 29:13 gewonnen.

Herren II - Kreismeisterehrung Danach folgte in Gommern, die ebenfalls ohne Wechselspieler antraten, der höchste Saisonsieg (52:22) und auch in Parey wurde souverän mit 40:25 gewonnen. Das zweimal ausgefallene Spiel gegen Güsen IV wurde mit 2:0 Punkten für Burg gewertet und das ebenfalls ausgefallene Spiel gegen Biederitz III aus der Hinrunde mit 0:0 gewertet. So stand Fortschritt II schon vor dem letzten Spieltag als Kreismeister fest. Nun hätte man beim Möckeraner TV III eigentlich locker aufspielen können, doch genau das Gegenteil trat ein. Bis zur 54. Minute führte der MTV mit 29:23, ehe die Burger in den letzten sechs Minuten endlich ernst machten, aber nur noch auf 30:31 verkürzen konnten.

Im Kreispokal schieden die Burger bei den mit Nordligaspielern verstärkten Biederitzern nach katastrophaler Chancenverwertung mit 26:28 aus. Hier sollte aber für die Zukunft schnellstmöglich eine einheitliche Lösung gefunden werden, denn es kann nicht sein, dass in einer Saison nur im Kreis gemeldete Akteure spielen dürfen und im nächsten Spieljahr jeder der kurz in einer höheren Spielklasse ausgesetzt hat, teilnehmen darf. Kreispokalsieger wurde am Ende sensationell Fortschritt Burg III, die in der Meisterschaft nur den letzten Platz belegt hatten. Torschützenkönig bei Burg II wurde Sebastian Kilz mit 106/1 Toren in 13 Spielen (Schnitt über 8 pro Spiel). Er wurde auch intern zum Spieler der Saison gekürt. Die Burger erzielten in 14 ausgetragenen Spielen 504 Tore, was einen Schnitt von 36 pro Spiel bedeutet. Fortschritt II hat anschließend nicht für die Aufstiegsspiele zur Nordklasse gemeldet, da mit Dirk Behr und Oliver Brandt zwei gestandene Akteure in Zukunft nur noch für den absoluten Notfall zur Verfügung stehen und die A-Jugendlichen langsam im Männerbereich integriert werden sollen.

Herren II - Abgänge Für die neue Saison hat Güsen IV zurückgezogen, sodass nur noch 8 Mannschaften 2007/2008 starten. Dafür gibt es dann eine Dreierrunde, was zu befürworten ist, da die Anzahl der Spiele hierdurch erheblich steigt und nicht lange Pausen auftreten.

In der neuen Saison werden drei ehemalige A-Jugendliche die Burger Mannschaft verjüngen und somit einige ältere Akteure ersetzen. Vor allem erhofft sich Burg`s Trainer dadurch eine bessere Trainingsbeteiligung, denn so wie zuletzt kann und wird es nicht weiter gehen können.

Burg II mit (Spiele/Tore) Folkmer (14/1), Kurth (12/28), Barthel (10/42), Behr (14/84), Strohbach (10/20), Görges (13/57), Kilz (13/106), Büchner (12/64), Brandt (14/56), Enger (14/42), Teßmann (1/5).

- Burg, 06.06.2007

Fortschritt II Kreismeister 2007

Staffelleiter Detlef Tschirschwitz übergibt den Pokal

Pokalübergabe Vor dem Kreispokalfinale wurde die SG Fortschritt Burg II als neuer Kreismeister geehrt. Burgs Trainer Gerald Thiem nahm stellvertretend für seine Mannschaft den Siegerpokal aus den Händen vom KFV Vorsitzenden Detlef Tschirschwitz entgegen.

- Burg, 06.06.2007

 

 

 

 

 

 

 

Pokal SV Eiche 05 Biederitz III - SG Fortschritt Burg II 28:26 (13:12)

Kreismeister Burg II in Biederitz 26:28 - Eiche III in der Finalrunde

Biederitz(ihe). Einen etwas überraschenden Ausgang nahm das Halbfinale im Handball-Nordcup zwischen Eiche Biederitz III und Meister Fortschritt Burg II. Am Ende setzten sich die Gastgeber etwas glücklich aber nicht unverdient mit 28:26(13:12) durch und sind Teilnehmer der Endrunde, die am 28. April in Burg ausgetragen wird. Weitere teilnehmende Teams sind der Möckeraner TV III, der SV Chemie Genthin II und Ausrichter SG Fortschritt Burg III.

Pokalspiel Biederitz Den besseren Start erwischten die Burger, die nach sieben Minuten mit 3:1 vorn lagen. Doch im weiteren Verlauf fanden auch die Einheimischen zu ihrem Spiel und glichen durch Markus Piehl, René Lichtenberg und Florian Krüger zum 4:4 aus. Bis zum 7:7 wechselte nun die Führung. Dann waren es die SVE-Mannen, die zwei Treffer Vorsprung(9:7, 10:8 und 11:9) vorweisen konnten. Doch die Burger, sie hatten in René Teßmann(sechs Treffer) ihren besten Schützen, kämpften sich bis zum Pausenpfiff wieder heran und befanden sich beim 12:13 wieder auf Augenhöhe.

Den besseren Start in Durchgang zwei verbuchten dann die Thiem-Schützlinge. Zwar kassierten sie einen 13:14-Rückstand, wandelten diesen aber bis zur 39. Minute zur 18:16-Führung um. Nach dem Biederitzer Ausgleich zum 18:18(Schaper, Lichtenberg) nutzten die Burger ihre stärkste Phase und zogen durch Treffer von Stefan Büchner(2), René Teßmann und Hendrik Kurth auf 22:18 davon. Aber dieser Vorsprung sollte nicht lange Bestand haben, da die Biederitzer diesen fünf Minuten später bereits egalisiert hatten.

Markus Piehl traf wenig später für die Ehlehandballer sogar zum 23:22. Die Burger hingegen wurden nun immer nervöser und verloren folgerichtig im Angriff viele unnötige Bälle. Dies nutzten die Bublitz-Schützlinge zum 25:23 und 27:24. Zwar gelang den Fortschritt-Mannen noch einmal der 26:27-Anschluss, doch im Gegenzug stellte Markus Piehl mit seinem neunten Tor den vielumjubelten 28:26-Endstand her.

"Wir haben es versäumt, beim 22:18 den Sack zuzumachen. Wir brauchen demzufolge die Schuld nicht woanders suchen", zeigte sich der Burger Coach Gerald Thiem nach dem Schlusspfiff maßlos enttäuscht.

Biederitz: Swoboda, Kempfert – Schaper(3), Buttgereit, Jüling(1), Kaluzny, Lichtenberg(8), Schimschar(1), Harwart(1), Wiedon, Krüger(5), Piehl(9 / 1).

Burg:Folkmer – Kurth(2), Barthel(2), Behr, Görges(3), Kilz(4), Büchner(5), Brandt, Teßmann(6), Enger(4).

- Burg, 15.04.2007

Pokal SG Fortschritt Burg II - Güsener HC IV 36:33 (17:11)

Fortschritt II im Kreispokal eine Runde weiter

Im Handball Kreispokal der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II nach einer indiskutablen Leistung gegen den Güsener HC IV mit 36:33 (17:11).

Güsen führte in der 6. Minute erst- und letztmalig mit 2:1. Danach setzte sich Fortschritt durch fünf Tore vom insgesamt neunfachen Torschützen Sebastian Kilz auf 6:3 ab. Die Gäste kamen noch einmal auf 5:6 heran, doch danach erhöhte die SG bis zur 23. Minute auf 12:6. Dieser Abstand blieb bis zum 17:11 Halbzeitstand.

Nun dachten wohl einige Burger Spieler die Sache mit links angehen zu können, denn der Rest des Spieles wurde ohne Einsatzwillen und Biss bestritten. So konnte Güsen dank des überragenden erst 17-jährigen Florian Hennig , der allein 13 Treffer für seine Mannschaft erzielte, auf 22:19 verkürzen. Danach setzte sich Fortschritt bis zur 52. Minute zwar wieder auf ein vorentscheidendes 31:24 ab, doch das Spiel wurde nicht besser. Insgesamt 13 Ballverluste sprechen eine deutliche Sprache. Dazu wurde sage und schreibe zwölfmal völlig freistehend das gegnerische Tor nicht getroffen. So kamen die Gäste in der Schlussphase noch einmal auf drei Tore heran. Zwar war letztendlich der Burger Sieg nie in Gefahr, doch sollten einige Spieler ihre Einstellung ernsthaft überprüfen.

Burg II: Folkmer; Kurth (2), Barthel (3), Behr (7), Kilz (9), Büchner (4), Brandt (5), Enger (4/1), Strohbach (2), Görges.

Güsen IV: Teske, Heitzmann, Fremd, Stendel (3/1), Heller (1/1), Dammert (4), Bretschneider (6), Ehrke (6), Hennig (13/2).

- Burg, 25.03.2007

Möckeraner TV III - SG Fortschritt Burg II 31:30 (16:12)

Fortschritt II trotz Niederlage neuer Handball Kreismeister

In der Handball Kreisliga der Männer gewann der Rangzweite Möckeraner TV III gegen den Ersten SG Fortschritt Burg II am Ende zwar knapp aber verdient mit 31:30 (16:12). Beste Werfer in ihren Mannschaften waren Karsten Prehm (Möckern) mit acht, sowie Mario Görges, Sebastian Kilz und Stefan Büchner (Burg) mit jeweils fünf Toren.

Die Anfangsphase bestimmten die Burger. Nach dem 1:0 des MTV ging Fortschritt bis zur 12. Minute mit 6:3 in Führung. Alles schien in geordneten Bahnen zu laufen. Doch auf einmal lief auf SG-Seite überhaupt nichts mehr. Möckern kämpfte sich Tor um Tor heran und schaffte in der 16. Minute den 7:7 Ausgleich. Vor allem Falko Stefaniak und Karsten Prehm tankten sich immer wieder durch und nutzten jede nur so kleinste Lücke in der Burger Abwehr resolut aus. Dazu traf auch Enrico Krotki immer wieder aus dem Rückraum. Nach dem 10:8 für den MTV schaffte Burg in der 23. Minute letztmalig den 10:10 Ausgleich. Danach setzten sich die Gastgeber bis zur Halbzeit auf 16:12 ab.

Fortschritt hatte bis dahin schon drei Siebenmeter kläglich vergeben und es fehlte jeglicher Biss. Das Burger Spiel erinnerte stark an das entscheidende Spiel des Vorjahres in Biederitz als man fast ohne Gegenwehr sich der Niederlage hin gab. Noch war ja alles drin, doch nach dem 17:14 erhöhte Möckern durch drei Tore in Folge auf 20:14. Danach erzielten beide Mannschaften 18 Minuten lang immer abwechselnd ein Tor, sodass es in der 54. Minute 29:23 für die Gastgeber stand. Das Spiel schien entschieden. Doch auf einmal rappelten sich die Burger auf und erzielten innerhalb von vier Minuten fünf Tore in Folge und verkürzten so auf 29:28. Zu mehr sollte es dann nicht mehr reichen. Nach dem 31:29 erzielte Sebastian Kilz zwar noch den 31:30 Anschluss, doch die verbliebenen 15 Sekunden spielten die Möckeraner clever runter. Insgesamt fünfzehn gute Minuten waren auf Burger Seite einfach zu wenig, sodass der MTV dieses Spiel einfach verdient gewann.

Am Ende freuten sich beide Mannschaften, Möckern über den Sieg und die Burger über die erfolgreiche Aufholjagd, denn nach dem 29:27 im Hinspiel hat man den direkten Vergleich gegen den MTV noch für sich entschieden. Da die Burger laut Staffelleiter noch drei Punkte aus den beiden abgesagten Spielen gegen Güsen IV und Biederitz III bekommen, steht die SG Fortschritt Burg II als neuer Kreismeister im Jerichower Land fest.

Möckern mit: Holm, Schulze; Bürger (5), Ballerstedt (3), Krotki (6), Weigel, Schöne, Heidemann, Prehm (8/2), Wolter (1), Stefaniak (5), Dlusinski (3), Dinter.

Burg mit: Folkmer; Kurth (3), Barthel (3), Behr (3), Strohbach, Görges (5), Kilz (5), Büchner (5), Brandt (3), Enger (3/3).

- Burg, 19.03.2007

Vorschau Möckern

Fortschritt II kann Kreismeisterschaft perfekt machen

In der Handball Kreisliga der Männer kommt es am Sonntag um 14 Uhr zum Spitzenspiel zwischen dem Rangzweiten Möckeraner TV III (22:6) und dem Ersten SG Fortschritt Burg II (24:2). Dabei können die Burger mit einem Punktgewinn die Kreismeisterschaft perfekt machen. Das dies ein schweres Unterfangen wird zeigte das Hinspiel, als Fortschritt lange Zeit mit drei Toren in Rückstand lag und erst am Ende knapp mit 29:27 gewann.

Beide Mannschaften können voraussichtlich in Bestbesetzung antreten und brennen auf dieses Spiel. Die Burger erinnern sich noch sehr ungern an das entscheidende Spiel des Vorjahres in Biederitz, als man total versagte und mit einer 22:29 Niederlage den Titel vergeigte. Dies soll in diesem Jahr nicht passieren, sind sich die Burger Spieler nach den zuletzt guten Leistungen einig.

- Burg, 14.03.2007

SV 90 Parey - SG Fortschritt Burg II 25:40 (10:19)

Fortschritt II nach guter Leistung zum klaren Sieg

In der Handball Kreisliga der Männer kam die SG Fortschritt Burg II beim SV 90 Parey zu einem klaren 40:25 (19:10) Erfolg. Beste Werfer in ihren Mannschaften waren Stefan Hanesch und Norbert Netz (Parey) mit jeweils acht Treffern, sowie Stefan Büchner (Burg) mit 9 Toren. Während die Gastgeber in Bestbesetzung antraten, mussten die Burger auf Hendrik Kurth und Maik Barthel verzichten. Dafür wirkte Rene Teßmann aus der A-Jugend erstmals mit und machte seine Sache mit einer offenen Manndeckung gegen Pareys Torjäger Stefan Hanesch und fünf erzielten Toren sehr gut.

Fortschritt zeigte von Beginn an, wer die bessere Mannschaft ist. So führte die SG durch Tore von Sebastian Kilz (4) und Stefan Büchner (2) in der 11. Minute mit 6:1. Jeder Fehler wurde durch Tempogegenstöße resolut bestraft. Bereits in der 18. Minute war die Begegnung beim 13:2 entschieden. Bis dahin muss man den Burgern eine Klasseleistung zusprechen. Die Abwehr mit einem sehr guten Torhüter Frank Folkmer stand prima und im Angriff wurden endlich einmal wieder sehr gute Kombinationen gespielt. Im Gefühl der sicheren Führung wurde Fortschritt nun ein wenig nachlässiger, ohne jedoch jemals nur noch ansatzsweise in Gefahr zu geraten. Über die Stationen 13:5 und 17:8 ging es mit einem 19:10 in die Pause.

Einfach nur so weiterspielen war die Devise. Und die Burger ließen nichts mehr anbrennen und erhöhten bis zur 38. Minute auf 25:12. Danach verteilten sich die Tore beider Mannschaften. Den 40. Treffer für Fortschritt erzielte Dirk Behr durch einen verwandelten Siebenmeter zum auch in dieser Höhe verdienten 40:25 Endstand.

Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Spitzenspiel zwischen dem Rangzweiten Möckeraner TV III und Fortschritt II. Dabei können die Burger mit einem Sieg die Kreismeisterschaft perfekt machen.

Parey mit: Garlipp, Schmidt, Springer, Rohrschneider, A. Richter (2), T.Richter, Rzepka (4), Wendel, Fastier (1), Hanesch (8/4), Netz (8), Hoghe, Hempel (2).

Burg mit: Folkmer; Teßmann (5), Behr (2/1), Strohbach (1), Görges (4), Kilz (8), Büchner (9), Brand (4), Enger (7/2).

- Burg, 11.03.2007

SV Eintracht Gommern II - SG Fortschritt Burg II 22:52 (13:26)

Fortschritts Zweite mit Kantersieg

In der Handball Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II beim SV Eintracht Gommern II klar mit 52:22 (26:13) und landete damit den höchsten Sieg überhaupt. Man muss aber gleich sagen, dass die Gastgeber mit Ausnahme des guten 17 jährigen Torhüters Kevin Witzel mit einem Durchschnittsalter von 44 Jahren und ohne Wechselspieler antraten. Selbst der 63-jährige Torhüter Helmut Schönfelder musste im Feld spielen.

Das machte die Sache für die Burger natürlich von Beginn an leicht. Die erfolgreichsten Werfer in ihren Reihen waren Sven Schulze (Gommern) mit sieben, sowie Sebastian Kilz (Burg) mit 10 Toren. Nach dem schnellen 2:0 für Burg durch Dirk Behr schaffte Gommern in der 4. Minute den 2:2 Ausgleich. Fortschritt startete mit einer offensiven 3:3 Deckung, wobei man aber nicht nah genug am Gegner dran war, sodass die Eintracht immer wieder Anspielpunkte und Lücken in der Burger Abwehr fand. So wurde nach wenigen Minuten die Abwehr wieder umgestellt. Fortschritt setzte sich nun nach und nach ab. Vor allem Sebastian Kilz war in dieser Phase immer wieder im Tempogegenstoß erfolgreich. Über die Stationen 9:3, 16:7 und 21:11 ging es mit einem 26:13 in die Pause.

Hier nahmen sich die Burger vor, erstmals die 50-Tore-Marke zu knacken, was am Ende dann auch gelingen sollte. Fortschritt war in allen Belangen überlegen und schraubte so das Torkonto kontinuierlich in die Höhe. In der 37. Minute stand es 32:16 und in der 52. Minute sogar 46:18. Das 50. Tor war dann Mario Görges in der 58. Minute vorbehalten. Am Ende gab es einen auch in dieser Höhe verdienten 52:22 Erfolg für Fortschritt`s Zweite.

Nun heißt es aber nicht abzuheben, denn am kommenden Sonnabend wartet mit Güsen IV ein ganz anderes Kaliber auf die Burger, wobei Fortschritt dann wegen des Fehlens einiger Spieler mit dem letzten Aufgebot antreten muss.

Gommern II mit: Witzel; Schulze (7), Schneider (5), Pollok (6), Wilhelm, Reinholz (4), Schönfelder.

Burg II mit: Folkmer; Kurth (2), Barthel (8), Behr (9/4), Görges (7), Kilz (10), Büchner (4), Brandt (6), Enger (6).

- Burg, 18.02.2007

SG Fortschritt Burg II - Güsener HC III 29:13 (10:5)

Fortschritt II siegt am Ende klar

In der Handball Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II gegen den Güsener HC III am Ende klar mit 29:13 (10:5). Beste Burger Werfer waren Sebastian Kilz mit sieben, sowie Stefan Büchner mit sechs Toren. Nach der überraschenden 18:20 Niederlage vor zwei Wochen gegen den gleichen Gegner war Wiedergutmachung angesagt.

Güsen musste gleich auf drei wichtige Aufbauspieler verzichten, was die Sache für die Burger eigentlich hätte leichter machen müssen. Doch um es vorweg zu nehmen, trotz des am Ende klaren Sieges spielte Fortschritt 45 Minuten lang genau so schwach wie im Hinspiel. Die Anfangsphase dieser Begegnung hatte mit Handball nicht viel zu tun. Güsen spielte seine Angriffe wie gewohnt unendlich lange aus und die Burger übertrafen sich an Fehlern. So stand es nach 20 Minuten gerade einmal 3:3, was für Handballverhältnisse völlig untypisch ist. Leider passten sich auch die ganz schwachen Möckeraner Schiedsrichter diesem Niveau an. Erst jetzt erwachten die Gastgeber aus dem Tiefschlaf und setzten sich innerhalb von sieben Minuten auf 9:3 ab. Mit einem 10:5 ging es in die Pause.

Wer nun gedacht hatte, das Spiel würde besser werden, sah sich erst einmal getäuscht. Bis zum 14:10 in der 44. Minute ging es so schwach weiter wie in der ersten zwanzig Minuten. In der letzten Viertelstunde sollte sich das Spiel dann in ein Konterfestival entwickeln. Jeder Fehler der Gäste wurde nun durch Fortschritt im Tempogegenstoß erfolgreich bestraft. So erhöhten die Burger bis zur 58. Minute auf 27:11 und am Ende sprang ein klarer 29:13 Sieg heraus. Fakt ist, dass Fortschritt II sich im nächsten Auswärtsspiel in Gommern gewaltig steigern muss. Im Vorjahr verspielte man dort mit einem Unentschieden am Ende die Kreismeisterschaft.

Burg II mit: Folkmer; Kurth (2), Barthel (2), Behr (1), Strohbach (2/1), Görges (2), Kilz (7), Büchner (6), Brandt (3), Enger (4/1).

Güsen III mit: C. Stein; U. Metschulat (2), Grosenick (3), Ebert (1), R. Stein (3), Müller, Mendt (1), Mehr (2), Zogbaum (1).

- Burg, 10.02.2007

Güsener HC III - SG Fortschritt Burg II 20:18 (10:9)

Fortschritt II blamiert sich beim Schlusslicht

In der Handball Kreisliga der Männer unterlag der bisher verlustpunktfreie Spitzenreiter SG Fortschritt Burg II beim zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzten Güsener HC III sensationell mit 18:20 (9:10). Die Gastgeber sorgten damit für die faustdicke Überraschung der laufenden Saison. Dabei waren Gerald Metschulat (Güsen) mit 6, sowie Sebastian Kilz (Burg) mit 5 Toren die besten Werfer ihrer Mannschaften. Nun fragt man sich, wie kann so etwas passieren.

Ganz einfach, die Burger dachten wohl, nachdem man in der Vorsaison 39:22 in Güsen gewann, dieses Spiel nun auch ganz locker über die Bühne zu bekommen. Doch diesmal traf man auf einen Gegner, der hochmotiviert war und nicht wie sonst so oft in der zweiten Hälfte abbaute. Spätestens nach dreizehn Minuten hätten die Burger merken müssen, dass hier überhaupt nichts mit links geht, denn die Gastgeber führten mit sage und schreibe 8:3. Güsen spielte über die gesamte Spielzeit seine Angriffe sehr lange aus und schläferte die Burger damit wohl ein, denn während des gesamten Spiels kam das sonst so schnelle Spiel der SG nicht zum Tragen. Bis zur Pause konnte Fortschritt zwar noch auf 9:10 verkürzen, doch die Befürchtungen einiger Zuschauer das das Spiel in der zweiten Halbzeit sowieso gedreht wird, erwiesen sich als völlig falsch. Fortschritt hatte zwar nur einen Wechselspieler, da mit Hendrik Kurth ein wichtiger Spieler fehlte, doch dass kann keine Ausrede für die katastrophale Leistung der gesamten Burger Mannschaft sein.

Ohne Biss fing man sich immer wieder leichte Tore ein und im Angriff agierte die SG so etwas von schwach, sodass die großgewachsene Abwehr der Güsener kaum Probleme mit den oft harmlosen Würfen der Burger hatte. So führte der Gastgeber in der 48. Minute immer noch mit 16:14. Danach sorgten drei Tore in Folge für die einzige Führung der Burger. Doch auch das gab keine Sicherheit. Der GHC konterte und war eine Minute vor Schuss selbst wieder mit 19:17 vorne. Zwar verkürzte Sebastian Kilz noch einmal auf 18:19, doch 10 Sekunden vor Schluss erzielte der Güsener HC III den vielumjubelten 20:18 Endstand.

Die Burger, die bisher einen Tordurchschnitt von 37 pro Spiel hatten, hatten im Angriff total versagt und sind nun in den nächsten Spielen gefordert. Die Aussage des Trainers jeden Gegner ernst zu nehmen, sollten sich die Spieler doch endlich einprägen. In zwei Wochen kommt es gleich zum Rückspiel gegen den Güsener HC III, wo man natürlich Revanche für diese Pleite nehmen möchte.

Güsen III: Leider waren die Güsener Spielernamen auf dem Protokoll nicht zu erkennen

Burg II mit: Folkmer; Barthel (4/1), Behr (3/1), Strohbach (2), Görges (1), Kilz (5), Brandt (2), Enger (1).

- Burg, 29.01.2007

SG Fortschritt Burg II - SG Fortschritt Burg III 43:31 (26:15)

Fortschritt 2 baut mit klarem Sieg die Tabellenführung aus

In der Handball Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II im Vereinsderby gegen die SG Fortschritt Burg III mit 43:31 (26:15). Beste Werfer waren Sebastian Kilz (Burg II) mit 10, sowie Thomas Weber (Burg III) mit 8 Toren.

In der Anfangsphase legte die Zweite immer vor, doch die Dritte blieb bis zur 12. Minute (8:7) dran. Danach brannte Fortschritt 2 ein regelrechtes Feuerwerk ab und nutzte jeden Fehler des Gegners zu Tempogegenstößen. Innerhalb von nur elf Minuten hatte man sich auf 21:11 abgesetzt. Zur Pause stand es 26:15. Burg 2 Trainer Gerald Thiem war nach der 5-wöchigen Punktspielpause überrascht über das gute Angriffsspiel seiner Mannschaft und forderte eine Fortsetzung in der 2. Halbzeit.

Und zunächst sah es nach dieser auch aus, denn bis zur 35. Minute wurde auf 30:15 erhöht und in der 52. Minute beim 39:21 der größte Vorsprung des Spiels erreicht. Doch Kondition und Konzentration ließen nun gewaltig nach. Burg 3 kam durch die Aufbauspieler Weber, Mache und Weltrowski immer wieder zu leichten Toren aus dem Rückraum. Außerdem scheiterte Burg 2 allein im 2. Abschnitt bei acht freien Gegenstößen an Torhüter Ingo Strohschein. Zwar gewann Fortschritt 2 am Ende klar mit 43:21, doch nach der sehr guten 1. Halbzeit ließ die 2. vieles zu wünschen übrig. Nach der überraschenden 31:32 Niederlage des Möckeraner TV III bei Eintracht Gommern II hat die 2. Mannschaft von Fortschritt Burg ihre Tabellenführung mit18:0 Punkten auf 6 Punkte ausgebaut.

Burg II mit: Folkmer; Kurth (3), Barthel (6), Behr (8/3), Strohbach (5), Görges (3), Kilz (10), Brandt (4), Enger (5).

Burg II mit: Strohschein, Wucherpfennig; Teßmann (2), Finzelberg (1), Weltrowski (7/2), M. Krüger (4), Weber (8), Lüngen (1), E. Krüger (2), D. Mache (6).

- Burg, 23.01.2007

SG Fortschritt Burg - SV Chemie Genthin 36:15 (19:6)

Fortschritt ohne Probleme zum klaren Sieg

In einem Nachholspiel der Handball Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II gegen den SV Chemie Genthin II klar mit 36:15 (19:6) und setzte sich damit mit 16:0 Punkten wieder an die Tabellenspitze. Beste Werfer in ihren Mannschaften waren Dirk Behr mit 11, Sebastian Kilz mit 10 (beide Burg), sowie Stefan Mangelsdorf (Genthin) mit 4 Toren.

Die Anfangsphase verlief sehr zerfahren. Fortschritt überbot sich im Auslassen klarster Torchancen, sodass es in der 15. Minute nur 5:2 stand. Leider brach bei Mario Görges schon zu Beginn eine alte Verletzung wieder auf, sodass er nicht mehr mitspielen konnte. Danach nutzten die Burger aber jeden Fehler der Gäste zu erfolgreichen Kontern und erhöhten so innerhalb von zehn Minuten auf 15:4. Vor allem Sebastian Kilz und Dirk Behr waren in dieser Phase immer wieder erfolgreich. Es mag trotz des großen Vorsprungs komisch klingen, doch im Burger Spiel lief vieles nicht rund. Da sich aber die Gäste im Angriff an Harmlosigkeit übertrafen, konnte die SG vor allem durch Tempogegenstöße den klaren 19:6 Halbzeitstand erzielen.

Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel erst einmal so dahin. In der 37. Minute stand es 21:9. Danach erhöhte der Gastgeber bis zur 45. Minute auf 26:9. Nach dem 26:11 sorgten sechs Tore in Folge für ein 32:11 für die Burger. Die letzten beiden Tore erzielte Oliver Brandt zum auch in dieser Höhe verdienten 36:15 Erfolg für Fortschritt, wobei zwei Drittel aller Tore durch Konter erzielt wurden. Das Niveau vom Klassespiel beider Mannschaften aus der Hinrunde in Genthin erreichte diese Begegnung nicht annähernd.

Burg mit: Folkmer; Kurth (3), Barthel (1/1), Behr (11/2), Strohbach (1), Görges (1), Kilz (10), Büchner (1), Brandt (5), Enger (3/1).

Genthin mit: Langer; B. Mangelsdorf (2), Stübing (3/1), Lehmann (1), Mildt (1), Juling (1), Feuerherdt, S. Mangelsdorf (4), Schirrmeister (3).

- Burg, 16.12.2006

SV Eiche 05 Biederitz III - SG Fortschritt Burg II 14:24 (8:12)

Fortschritt trotz ganz schwacher Leistung klarer Sieger

In der Handball Kreisliga der Männer gewann Spitzenreiter SG Fortschritt Burg II beim Titelverteidiger SV Eiche 05 Biederitz III zwar klar mit 24:14 (12:8), doch die Leistung war einfach unterirdisch. Beste Werfer in ihren Mannschaften waren Andre Schimschar (Biederitz) und Dirk Behr (Burg) mit jeweils 6 Toren. Der Gastgeber musste auf die halbe Mannschaft verzichten und trat so ohne Wechselspieler an. Damit war die Favoritenrolle trotz des Ausfalls von Mario Görges und weiterer drei angeschlagener Spieler klar auf Burger Seite. Es begann auch recht gut für die SG, die in der 8. Minute mit 5:1 führten. Doch danach wurde das Handballspielen völlig eingestellt. Eiche spielte seine Angriffe minutenlang aus, ohne das die Schiedsrichter während des gesamten Spiels den Arm zum Zeitspiel hoben. Mit dieser verständlichen behäbigen Spielweise gelang Eiche in der 16. Minute sogar der 6:7 Anschluss. Kurz danach holte sich Eiche-Spieler Andreas Eix eine blutige Nase, sodass die Gastgeber bis zur Halbzeit sogar in Unterzahl spielen mussten. Doch diese Überzahl konnte Fortschritt kaum in Torerfolge ummünzen. Beim 12:8 für Fortschritt II wurden die Seiten gewechselt.

Wer nun gedacht hat, dass das Spiel auf Burger Seite besser wird, sah sich arg getäuscht. Ohne jegliches Tempo wurde sich der Spielweise des Gastgebers angeschlossen. Zwar erhöhte Fortschritt bis zur 46. Minute auf 18:10, doch einen Held hatte dieses Spiel. Der Biederitzer Torhüter Uwe Kämpfert hielt sage und schreibe 14 freie Bälle und brachte die Burger damit schier zur Verzweiflung. Am Ende gab es zwar einen klaren 24:14 Erfolg für Fortschritt II, doch konnte sich Eiche III mit dieser Notbesetzung laut Trainer Bublitz fast als Sieger fühlen.

Biederitz III: mit Kämpfert; Richter (5/3), Jüling, Schimschar (6), Kaluzny, Eix (2), Schaper (1).

Burg II mit: Folkmer; Kurth (3), Barthel (2), Behr (6/2), Strohbach, Kilz (4), Büchner (4), Brandt (4), Enger (1).

- Burg, 02.12.2006

SG Fortschritt Burg II - Möckeraner TV III 29:27 (12:15)

Fortschritt II nach schwer erkämpften Arbeitssieg wieder Tabellenführer

In der Handball Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II gegen den Möckeraner TV III mit 29:27 (12:15). Erfolgreichste Werfer in ihren Mannschaften waren Dirk Behr (Burg) mit neun, sowie Torsten Ballerstedt (Möckern) mit acht Toren. Die Anfangsphase bestimmten zunächst einmal die Burger. Über die Stationen 2:1, 5:3 und 7:5 führte Fortschritt in der 18. Minute mit 10:7. Zu diesem Zeitpunkt hatte der sehr gut aufgelegte Dirk Behr schon fünf Tore erzielt. Doch auf einmal lief im Angriff überhaupt nichts mehr zusammen. Der MTV, der seine Angriffe sehr behäbig aber effektiv ausspielte erzielte nun fünf Tore in Folge zur eigenen 12:10 Führung. Vor allen Torsten Ballerstedt aus dem Rückraum, sowie Falco Stefaniak, der sich immer wieder am Kreis durch tankte, bekamen die Burger während des gesamten Spiels kaum in den Griff. So konnten die Möckeraner ihren Vorsprung bis zur Pause sogar auf 15:12 ausbauen.

Spiel Möckern Dieser Abstand blieb zunächst bis zur 38. Minute (15:18). Danach sorgten vier Burger Tore in Folge beim 19:18 für die kurzzeitige Wende. Doch der MTV ließ nicht locker. Drei Tore hintereinander brachte die Gäste wieder mit 21:19 in Front. Leider verletzte sich in dieser Phase der stark aufspielende Mario Görges so schwer, dass er nicht mehr weiter am Spiel teilnehmen konnte. Möckern hielt den Abstand bis zur 49. Minute (24:22). Leider erwischte auf Burger Seite Stefan Büchner einen rabenschwarzen Tag. Sonst der absolute Torgarant erzielte er diesmal bei 12 Versuchen kein einziges Tor. Nach den 24:24 Ausgleich legte der MTV wieder zum 26:25 vor. In der 55. Minute bekam Olaf Dlusinski nach einer unglücklichen Abwehraktion die Rote Karte. Das nutzte Fortschritt durch Tore von Maik Barthel (2), Oliver Brandt und Hendrik Kurth zur 29:26 Entscheidung. Die Gäste konnten in der Schlusssekunde durch den sehr guten Karsten Prehm per Strafwurf nur noch auf 29:27 verkürzen. Nach diesem, in der vollbesetzten Burger Halle, an Spannung nicht zu überbietenden Spitzenspiel sind die Burger nun wieder mit 12:0 Punkten Tabellenführer vor dem MTV mit 12:4 Punkten.

Burg spielte mit: Folkmer; Kurth (3), Barthel (5), Behr (9/4), Strohbach, Görges(6), Kilz (5), Büchner, Brandt (1), Enger.

Möckern spielte mit: D. Holm, Schulze; Ballerstedt (8), Weigel (1), Schöne, Bürger (3), Badelt, Stefaniak (5), Dlusinski (4), Prehm (6/2), Holm.

- Burg, 27.11.2006

SG Fortschritt Burg II - Eintracht Gommern II 40:18 (18:4)

Burg II nach Kantersieg weiter Tabellenführer

In der Handball Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II gegen den SV Eintracht Gommern II klar mit 40:18 (18:4). Beste Werfer in ihren Mannschaften waren Sebastian Kilz (Burg) mit neun, sowie Thomas Pollok (Gommern) mit sieben Toren.

Fortschritt machte von Beginn an klar, wer Herr im Hause ist. Nach einer schnellen 3:0 Führung bauten die Burger den Vorsprung bis zur 11. Minute auf 7:1 aus. Danach sorgten vier Tore in Folge vom wieder gut aufgelegten Sebastian Kilz und drei weitere Tore durch Görges, Barthel und Strohbach beim 14:2 (21.) für eine frühe Vorentscheidung. Zudem vernagelte Torhüter Frank Folkmer mit u.a. drei gehaltenen Siebenmetern sein Tor, sodass die Gäste in der ersten Halbzeit nur zu vier Toren kamen. Mit einem 18:4 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel ließen die Burger die Zügel etwas schleifen. In der Abwehr wurde nicht mehr richtig zugefasst und vorne wurden die Angriffe zum Teil viel zu schnell abgeschlossen.. So konnten die nie aufgebenden Gommeraner nach dem 21:4 (35.) bis zur 45. Minute auf 25:11 verkürzen. Danach spielte Fortschritt sein Pensum herunter und baute die Führung nach und nach weiter aus. Am Ende gab es einen auch in dieser Höhe verdienten 40:18 Erfolg für Fortschritts “Zweite”.

Damit bleiben die Burger mit 10:0 Punkten weiter Spitzenreiter der Handball Kreisliga. In den nächsten beiden Spielen wird es dann ernst, denn dann geht es gegen die Tabellennachbarn vom Möckeraner TV III (10:2) und Eiche 05 Biederitz III (8:2).

SG Fortschritt Burg II: Folkmer - Kurth(1), Barthel(7/1), Behr(4), Strohbach(5/1), Kilz(9/1), Görges(6), Büchner(4), Brandt(2), Enger(2).

- Burg, 11.11.2006

Güsener HC IV - SG Fortschritt Burg II 35:41 (16:19)

Burg II nach glanzlosem Sieg Tabellenführer

In der Handball Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II beim Güsener HC IV mit 41:35 (19:16). Beste Werfer in ihren Mannschaften waren Michel Ehrke (Güsen) mit 10, sowie Sebastian Kilz (Burg) mit 14 Toren.

Die Burger legten schnell ein 3:0 vor, doch nach acht Minuten stand es 3:3. Danach setzte sich Fortschritt Tor um Tor ab, sodass es in der 26. Minute 17:10 für die Gäste stand. Vor allem Sebastian Kilz war immer wieder erfolgreich und erzielte allein in der ersten Halbzeit acht Tore. Doch die SG wurde nachlässig, was Güsen bis zur Pause zum 16:19 Anschluss nutzte.

Nach dem Wechsel drehte Fortschritt für 12 Minuten richtig auf und setzte sich auf 30:20 ab. In dieser Phase steigerte sich Frank Folkmer im Burger Kasten, nachdem er in der ersten Halbzeit nicht eine Hand an den Ball bekommen hatte. Doch danach war es auf Burger Seite Handball zum Abgewöhnen. Nachdem Hendrik Kurth, der am Spieltag stolzer Vater eines Sohnes Namens Fynn wurde, in der 35. Minute völlig zu Unrecht die Rote Karte nach der dritten Zeitstrafe sah, mussten die restlichen Burger durch spielen, da kein weiterer Wechselspieler vorhanden war. Das kann aber keine Entschuldigung für die nun desolate Vorstellung sein. Mit fünf Toren in Folge verkürzte Güsen auf 25:30. Immer wieder war dabei Michel Ehrke mit schönen Rückraumtoren erfolgreich, während sich bei der SG die Fehler immer weiter häuften. Zwar konnte Fortschritt wieder auf 40:31 durch Dirk Behr erhöhen, doch danach stellten die Burger das Handballspielen völlig ein.

Trotz 41 erzielter Tore hatte Fortschritt 35 Fehlwürfe, sowie 16 technische Fehler zu verzeichnen. Am Ende gab es zwar einen standesgemäßen 41:35 Sieg, doch die schlechte spielerische Leistung machte doch sehr nachdenklich. Die anschließende “Puller” Party bei “Kurthi” war dann doch viel stärker als das Burger Spiel.

SG Fortschritt Burg II: Folkmer - Kurth(1), Behr(7/4), Kilz(14), Görges(7), Büchner(6), Brandt(4), Enger(2).

- Burg, 04.11.2006

SV Chemie Genthin II - SG Fortschritt Burg II 28:35 (16:17)

Burg II bleibt am Spitzenreiter dran

In einem gutklassigen Kreisligaspiel gewann die SG Fortschritt Burg II beim SV Chemie Genthin II mit 35:28 (17:16). Erfolgreichste Werfer in ihren Mannschaften waren Dirk Behr (Burg) mit zehn, sowie Jörn Stübing (Genthin) mit sieben Toren.

Leider waren die angesetzten Schiedsrichter nicht angereist, sodass man sich entschied, eine junge Genthiner Schiedsrichterin das Spiel leiten zu lassen. Um es gleich vorweg zu nehmen, sie machte ihre Sache super. Die Genthiner, die mit mehreren Akteuren der letztjährigen 1. Mannschaft antraten, legten zum 2:0 vor. Nach zwei Toren von Dirk Behr zum 2:2 ging es in der ersten Halbzeit immer ganz eng zu.Nach einem 7:8 für Burg durch den gut aufgelegten Stefan Büchner folgte ein 10:8 für Genthin. Vor allem der sehr agile Michael Rebischke war in dieser Phase von den Burgern nicht zu halten.

Fortschritt stellte nun die Abwehr um und brachte Mario Görges auf der halbrechten Seite, was sich am Ende als eine sehr gute Maßnahme heraus stellen sollte. Zwei Tore von Linksaussen Oliver Brandt brachten danach ein 11:12 für die SG. Doch die Gastgeber ließen nicht locker und setzten sich in der 27. Minute auf 15:13 ab. Wieder glich Burg postwendend aus. Fünfzig Sekunden vor der Halbzeit führte Chemie beim 16:15 letztmalig. Zwei Fehler im Genthiner Angriff nutzte Fortschritt mit Kontertoren zur 17:16 Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel drehten die Burger auf und bauten bis zur 42. Minute den Vorsprung auf 26:21 aus. Wer nun geglaubt hatte es sei eine Vorentscheidung gefallen, sah sich getäuscht. Die Gastgeber gaben nicht auf und erzielten innerhalb von vier Minuten den 25:26 Anschlußtreffer. Doch Fortschritt fing sich nach der kurzen Schwächeperiode wieder und führte in der 52. Minute mit 30:27.

Danach sorgten fünf Tore in Folge für die Entscheidung für Fortschritts "Zweite". Obwohl die Burger nach dem kurzfristigen Ausfall von Sebastian Kilz nur mit einem Wechselspieler antraten, machte sich nun die bessere Kondition bemerkbar. Am Ende gab es einen klaren 35:28 Erfolg für Fortschritt II, der in einem sehr fairen Spiel was ohne Zeitstrafen auskam, doch etwas zu hoch ausfiel.

SG Fortschritt Burg II: Folkmer - Kurth(4), Behr(10/4), Barthel(4), Görges(2), Büchner(9), Brandt(6), Enger.

- Burg, 29.10.2006

SG Fortschritt Burg II - SV 90 Parey 44:19 (20:9)

Burg II siegt im Kreisliga-Spitzenspiel klar

In der Handball-Kreisliga der Männer hat die SG Fortschritt Burg II das Spitzenspiel gegen den SV 90 Parey klar mit 44:19 (20:9) gewonnen. Während bei den Gästen wichtige Aufbauspieler fehlten, gingen bei Fortschritt Dirk Behr und Oliver Brandt angeschlagen ins Spiel.

Das erste Tor in der fairen Begegnung erzielten die Gäste, doch sollte dies ihre einzige Führung bleiben. Bis zum 4:3 hielt der SV 90 noch mit, ehe das Burger Konterspiel ins Laufen kam. Nach 11 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 10:3. Sebastian Kilz und Rainer Enger spielten in dieser Phase ihre Schnelligkeit aus. Bis zur Pause wuchs der Vorsprung sogar bis auf 11 Tore an.

Nach dem Wechsel erhöhten die Burger noch einmal das Tempo. Nun beteiligten sich auch Hendrik Kurth und Udo Strohbach am Torewerfen. Der Endstand von 44:19 bedeutete gleichzeitig den höchsten Vorsprung des Spiels. Bei Fortschritt trugen sich einschließlich Torhüter Frank Folkmer alle Spieler in die Torschützenliste ein.

SG Fortschritt Burg II: Folkmer(1/1) - Kurth(2), Behr(7/4), Strohbach(4/1), Görges(6), Kilz(9), Büchner(4), Brandt(5), Enger(6).

SV 90 Parey: Bathe, Hoghe - Hempel, Rzepka(1), Richter, Netz(5), Jasmer(2), C. Schmidt(1), Springer(3), Rohrschneider(5), Garlipp(2), U. Schmidt.

- Burg, 07.10.2006

SG Fortschritt Burg III - SG Fortschritt Burg II 32:43 (12:17)

Burg II im Kreisliga-Vereinsderby vorn

In der Handball-Kreisliga der Männer gewann die SG Fortschritt Burg II das Vereinsderby bei der dritten Mannschaft mit 43:32 (17:12). Die ersten Minuten der temporeichen Begegnung gehörten dem Außenseiter, der mit 7:4 in Führung ging. Michael Krüger konnte sich in der Phase mehrfach am Kreis durchsetzen. Doch mit zunehmender Spieldauer kam die Zweite immer besser ins Spiel und führte beim 14:8 bereits klar.

Nach dem Wechsel kam die Dritte nicht mehr heran. Für Fortschritt II schlossen Sebastian Kilz, Oliver Brandt und Mario Görges zahlreiche Konter erfolgreich ab, während Stefan Büchner aus dem Rückraum kaum Fehlwürfe hatte. Die Dritte, die in dem fairen Spiel keineswegs enttäuschte, traf in der Schlußphase wiederholt durch die starken Rückraumspieler Danny Mache und Jens Paßlack. Während Fortschritt III drei Siebenmeter verwarf, ließ die Zweite sogar fünf Strafwürfe ungenutzt.

SG Fortschritt Burg III: Wucherpfennig, Strohschein - Paßlack(5), Finzelberg(3), Weltrowski(1), M. Krüger(4), Weber(4/1), Stamm(2), E. Krüger(2), Mache(9), Döbberthin(1).

SG Fortschritt Burg II: Folkmar - Kurth(1), Behr(4/2), Görges(7), Kilz(10), Büchner(12), Brandt(7), Enger(2/1).

- Burg, 30.09.2006